Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Team-Dezent.at - Das VW, Audi, Seat und Skoda Forum für Österreich. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 20. Juni 2006, 20:18

Bordsteinkontakt mit der Hinterachse

Hallo,
heute hatte ich ein ganz ordentlichen Bordsteinkontakt mit meinem GV
mit der Hinterachse, sodaß es mich mit dem Hinterteil glatt wieder 50-60 cm zurückgeworfen hat.
Die Felge hat derbe Kratzer, die Reifenflanke ist aber o.k. Mein Händler sagt, er habe z.Zt. die Werkstatt ganz voll und wenn ich nichts hören würde, dann wäre auch nichts defekt.
Mir macht es aber Sorge, weil ich immer sehr schnell unterwegs bin und ein versteckter Fehler an Lager und Fahrwerk m.E. fatale Folgen haben könnte.
Hat jemand von Euch schon mal so etwas gehabt, Erfahrungen oder kann mir jemand qualifizierte Hinweise geben, was ich evtl. untersuchen lassen müßte.
Kann es sein, daß der Achszapfen krumm ist? Wie kann man das feststellen und läßt sich die Hinterachse beim Golf V bei einer Vermessung einstellen?
Ich freue mich auf Eure Antworten
viele Grüße
aus dem südlicchen Münsterland

Axel

Erleuchteter

Beiträge: 4 519

Modell: Jetta SEL

Wohnort: Miami

Motor: 2,5L - 125kW

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juni 2006, 00:32

Also bei dem Aufprall würde ich die HA auf jeden Fall vermessen lassen! :!:
Wenn VW keine Zet hat, dann fahr doch einfach zu einer freien Werkstatt - Sicherheit geht einfach vor!:)

LG, Axel

Bulicious

Fortgeschrittener

Beiträge: 350

Wohnort: bei Hamburg

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Juni 2006, 06:29

hm, also bei uns wird kein Kunde weg geschickt. was habt ihr nur für vertragshändler :o)

da wird das auto einfach dazwischen geschoben, egal wie voll der terminplan is. :o)

wozu gibt es überstunden....

4

Mittwoch, 21. Juni 2006, 08:35

Bei unseren Werkstätten gibt es keine Überstunden.
Zumindest nicht bei denen die ich kenne.

Ich würde an deiner Stelle die HA auch vermessen lassen.
Du beißt dir nur in den A**** wenn sich irgendwas verändert hat.
Deine Reifen würden dadurch ungeleichmäßig abgefahren werden.

LG
Maxx

MrDynamite

Schüler

Beiträge: 88

Modell: VW Polo 6R

Wohnort: Melle

Motor: 1.2 TSI

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 21. Juni 2006, 15:27

das ist doch keine aussage für eine fachwerkstatt. wenn nichts klappert dann is auch nichts.

hab mal von einer bekannten gehört, als sie sich neue felgen gekauft und auf die frage ob den alles passt sagt der werkstattmeister solange es nicht klappert passt alles.

eine sehr beruhigende aussage :(

6

Mittwoch, 21. Juni 2006, 15:29

Zitat von »"MrDynamite"«

hab mal von einer bekannten gehört, als sie sich neue felgen gekauft und auf die frage ob den alles passt sagt der werkstattmeister solange es nicht klappert passt alles.


Also eine richtig kompetente Aussage !!!! :?:

Beiträge: 918

Modell: Skoda Octavia II Combi

Wohnort: Krefeld / Deutschland

Motor: 2,0 TDI (103 kw)

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 21. Juni 2006, 15:45

um sicher zu gehen, Hinterachse vermessen / neu einstellenlasssen, eventuell noch das Rad wuchten lassen, mehr sollte eigentlich nicht zu tun sein.

das kann man auch eben machen, wenn der kunde dabei ist. zumindest das messen, egal wie voll die Werkstatt ist.

Beiträge: 649

Modell: Golf IV

Wohnort: Hollabrunn

Motor: 1.9TDI 150PS | ARL

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 21. Juni 2006, 22:20

Also ich würde auch sagen, Hinterachse vermessen lassen!!

Ähnliche Themen