Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Team-Dezent.at - Das VW, Audi, Seat und Skoda Forum für Österreich. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

golf5gtms

Anfänger

  • »golf5gtms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Modell: Golf 5 GT

Wohnort: münster

Motor: 2.0 TDI

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Juni 2009, 01:33

Audi S3 LLK im 2.0 TDI

Hallo Leute.
Ich wollte nur mal eben Bericht erstatten.
Habe bei meinem 2.0 TDI mit 125KW jetzt den S3 LLK verbaut.
Das Ganze war Zeitmäßig etwas aufwändig aber Problemlos.
Man benötig nichteinmal andere Schläuche, einfach die originalen passend cutten und fertig.
Leistungsmäßig bringts sicher etwas, wirklich bemerkbar im Vergleich zum originalen ist, dass wenn es sehr warm ist die Leistung nicht so rapid in den Keller geht!
Und selbstverständlich vergrößert sich der Effekt bei höhere Geschwindigkeit, ist ja logisch. Der Durchzug auf der Bahn ist sehr schön und er hängt etwas direkter am Gas,
was daher kommt das am S3 LLK nicht mehr diese Plastikpresskacke dranne ist.
Alles in allem, für 150€ in der Bucht gekauft, Preis/Leistung optimal!
Gruß,
Felix

Thomas

Erleuchteter

Beiträge: 12 183

Modell: VW Passat CC

Wohnort: Gnas/Stmk

Motor: 2.0TDI CR

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 10. Juni 2009, 08:35

Audi S3 LLK im 2.0 TDI

Hört sich prima an.

Gibts davon auch Bilder? :(
VW Passat CC - KTM 990 Supermoto R - Puch Maxi S2

golf5gtms

Anfänger

  • »golf5gtms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Modell: Golf 5 GT

Wohnort: münster

Motor: 2.0 TDI

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 10. Juni 2009, 10:30

Audi S3 LLK im 2.0 TDI

Also.
Ich habe nur ein zwei Fotos gemacht als der Schlossträger nach vorne gezogen war, aber ich stelle die Tage noch eine Einbauanleitung rein!
Gruß,
felix

Thomas

Erleuchteter

Beiträge: 12 183

Modell: VW Passat CC

Wohnort: Gnas/Stmk

Motor: 2.0TDI CR

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Juni 2009, 10:48

Audi S3 LLK im 2.0 TDI

Spitze :!:
VW Passat CC - KTM 990 Supermoto R - Puch Maxi S2

5

Mittwoch, 10. Juni 2009, 21:22

Audi S3 LLK im 2.0 TDI

Super. :!:
Hmm, nur 150 Euro ich bin schon am überlegen. Anderseits wollte ich nichts mehr am Auto machen, bis es endlich ein neues gibt. :(

golf5gtms

Anfänger

  • »golf5gtms« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Modell: Golf 5 GT

Wohnort: münster

Motor: 2.0 TDI

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Juni 2009, 00:33

Audi S3 LLK im 2.0 TDI

Also hier mal die Einbauanleitung. Die Bilder sind noch auf meiner Cam, kommen die tage!

Einbauanleitung S3 LLK in 2.0 TDI 125KW
Also als erstes geht ihr in den Supermarkt und kauft euch nen träger Pils.
Dann geht ihr auf eine Hebebühne oder Grube (ohne geht denke ich auch, aber schwer anstrengend).
Demontiert den Stoßfänger und den Unterfahrschutz. Als nächstes geht es daran die ersten Schrauben zu lösen. Angefangen oben am Schlossträger jeweils 2 Schrauben pro Seite (Bild 1).
Nun schraubt ihr auf jeder Seite erstmal nur eine Schraube der vieren raus, von denen die den Aufprallträger inkl. Schlossträger halten (Bild 2). Jetzt sucht ihr euch zwei ordentlich längere Schrauben welche 10er sein müssten wenn ich mich recht erinnere und dreht diese da rein wo ihr die anderen beiden raus geschraubt habt. Jetzt können die letzten 6 Schrauben weg.
Ihr solltet nun den gesamten Schlossträger inkl. Scheinwerfer etc. nach vorne ziehen können.
ACHTUNG: erst Hauptverbindungskabel zu den Ventilatoren des Kühlers trennen, dieser sitzt unterhalb des Ventis der Fahrerseite (Bild 3). Kabel der Hupen entfernen und dann sind da noch zwei Stecker die gelöst werden müssen welch an der außen liegenden Seite des Ventis der Beifahrerseite sitzen (Bild 4). Und löst den Seilzug des Haubenschlosses, das sind zwei Metallklammern.
Jetzt könnt ihr vorsichtig den Schlossträger nach vorne ziehen bis nicht mehr geht (wegen Wasserschläuchen) deswegen. Es ist unumgänglich den Wasserkühler drin zu lassen da auf Grund der Klimaleitungen der Schlossträger nicht weit genug nach vorne gezogen werden kann um genug Platzt zu haben um den LLK raus zu bekommen (ich sag es mal so, ich hatte keinen bock mehr auf rumfummeln und wollte ordentlich Platz zum arbeiten haben und der Wasserkühler sind ja gerade mal zwei Schläuche und dann wieder nen bissle Wasser auffüllen).
Wenn ihr es ohne Demontage des Wasserkühlers versuchen wollt passt auf die Klimaleitungen auf!
Es hängen nach wie vor noch Kabel am Schlossträger, deshalb kann er nicht so schön nach vorne gezogen werden. Aso; habe zwar Xenon aber keine SWRA! Wie das damit also ist weiß ich nicht! So nun löst ihr den LLK vorne, dafür die in Bild 5 markierten Plastikführungen entfernen und die dahinterliegende Schraube. Jetzt könnt Ihr ihn nach hinten drücken (mit Gefühl bitte) um an die Schrauben des Klimakühlers zu kommen (dieser ist auf den LLK geschraubt). Aber die gesamten Schraubpunkte seht ihr ja an dem LLK den ihr dann ja neben euch liegen habt!
Tada, entnehmt den LLK. Jetzt das ganze Spiel in der anderen Reihenfolge bis auf den Unterboden und die Stoßstange (bei der Montage des Schlossträgers orientiert euch vorne an den Abdrücken der Schrauben, damit die Spaltmaße alle wieder passen!). Jetzt geht es an das anpassen der LLK Schläuche. Einfach die Metallanschlüsse die am ori LLK saßen sauber abschneiden (nur die Metallanschlüsse!!!).
Jetzt könnt Ihr die Schläuche auf den S3 LLK stecken und mit Schlauchschellen festmachen.
Aber nehmt nicht so Baumarktschellen sondern was ordentliches (Wessel & Müller oder PV, da gibt’s gute)! Kauft einfach ein par verschiedene Größen oder messt vorher einmal eure im Außendurchmesser. Bevor ihr die Schläuche drauf steckt und festmacht alles schön mit Bremsenreiniger vom Öl befreien und trocken machen, dann können die Schellen auch nicht abrutschen und alles ist dicht! Ihr könnt es auch machen wie im Rennsport indem ihr etwas Schleifpapier mit der rauen Seite zur Schelle hin um den Schlauch macht. Aber das ist bei unseren Motoren eigentlich nicht nötig, so viel Druck ist da nicht drauf
So ein letzter Check ob auch alle Stecker wieder drauf sind und alles fest ist.
Stoßstange und Unterboden wieder montieren. Wasser auffüllen und Motor warm laufen lassen.
Wenn der Motor betriebswarm ist abkühlen lassen, dann Wasser wieder voll machen (wenn der Motor läuft nimmt er sich auch einen großen Schluck, also ne pulle Wasser danebenstehen haben um es nicht leer laufen zu lassen).
Jetzt sollte alles gehen und keinerlei Fehlermeldung auftauchen.
Jetzt viel Spaß beim Umbau und anschließendem Gas geben!

Bitte beachtet: Ich habe einen 2.0 TDI MKB: BMN
Es kann zu anderen Motoren durchaus zu Unterschieden kommen, am besten vorher einfach mal schauen ob das bei euch wie oberen beschrieben aussieht!
Ich übernehme keine Haftung für irgendwas!

Ähnliche Themen