Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Team-Dezent.at - Das VW, Audi, Seat und Skoda Forum für Österreich. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Abductee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 792

Modell: Exeo Sportline

Wohnort: Salzburg

Motor: 2.0 CR TDI 105kW

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Oktober 2010, 17:57

Chevrolet

Bei Chevrolet gibts ja ab 2011 die Corvette offiziell in Europa zu kaufen.
Jetzt hör ich dazu noch die ganze Zeit die blöd Werbung im Radio das Chevrolet 1/3 Finanzierung ohne Zusatzkosten, inklusive Gratis Services in den drei Jahren anbieten.

Da ist mir doch gleich ein Phantasiezenario durch den Kopf geflogen:
Jeder möchtegern Proll wird sich dann eine Corvette holen weil sie dir die Finanzierung ja Nachschmeißen und es ja verdammt cool ist.
Spätestens bei der zweiten Rate und den dritten Satz Hinterreifen stellts dann Finanziell alle auf weils doch nicht so billig kommt.
80% aller verkauften Corvettes kommen zu den Händlern zurück, oder werden Privat für kleines Geld verkauft (schnelles Geld).
Der Gebrauchtwagenpreis fällt in den Keller und die nächste Generation möchtegern Rennfahrer steht am Start.
Diesmal wirds an den Servicekosten und den Reifen scheitern. Die Gebrauchtwagenpreise sinken weiter und der Wertverlust wird katastrophal.

Chevrolet wird jetzt denk ich kein so ein günstiges Finanzierungsmodell wie für die Daewoo-Modelle anbieten.
Der Kult-Faktor wird aber sicher geringer wenn man das Auto bei jedem Koreaner ums Eck kaufen gehen kann.
Der Chamaro sollte ja auch 2011 nach Europa kommen. Der wär optisch schonmal viel schicker als die Corvette.

drkbot

Profi

Beiträge: 1 738

Modell: Golf 5 Pennerline Sondermodell

Motor: [NASA][NG-MSP]*BUD

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Oktober 2010, 20:24

Chevrolet

Die Corvette läuft aber unter Corvette und nicht unter Chevrolet Europa. Die Trennung erfolgte bereits vor einigen Jahren ;)
Zum Wertverlust: Diesen haben US-Schlitten in Deutschland doch schon seit eh und je. Das aktuelle Einsteigermodell gibt es bei vielen Händlern statt für 77k € bereits ab 57k € (0km, dt. Version, keine EZ). Das sagt schon alles.

  • »Abductee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 792

Modell: Exeo Sportline

Wohnort: Salzburg

Motor: 2.0 CR TDI 105kW

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Oktober 2010, 21:01

Chevrolet

<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.chevrolet.at/fahrzeuge/corvette/" onclick="window.open(this.href);return false;">http://www.chevrolet.at/fahrzeuge/corvette/</a><!-- m -->

für mich macht das den eindruck das die dann unter dem daewoo-chevroletbanner läuft

HopSing

unregistriert

4

Freitag, 22. Oktober 2010, 21:53

Chevrolet

außerdem:

Zitat

Zahlen Sie das erste Drittel bei Kaufabschluss, nach 12 Monaten das zweite Drittel und die dritte Rate nach 24 Monaten - und das mit NULL Zinsen und Preisvorteilen bis zu € 2.340!

Gültig ab sofort bis 31.12.2010 für die Modellreihen:

* Spark, auch für das neue Sondermodell Spark "Cool & Fun"
* Aveo
* Cruze


Da taucht die Corvette gar net auf

MrX

Meister

Beiträge: 1 844

Modell: VW Golf Plus

Wohnort: Bayern

Motor: 1.4 TSI 90kW

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. Oktober 2010, 02:11

Chevrolet

Hallo!

Die Corvette ist ein Nischenmodell und das wird sie auch bleiben (wenn auch ein cooles). Sowas kaufen nur Liebhaber und Auto-Fans, beim Standard-Proll reicht auch bei günstigen Finanzierungen die Kohle nicht dafür. Immerhin kostet sie eine Stange Geld und taugt nicht als Hauptauto. Die Zielgruppe sind also Auto-Fans, die auf Ami-Schlitten stehen und den entsprechenden Betrag für einen Zweitwagen locker machen können.
Selbst hier in den USA sieht man nicht alle Tage eine Corvette (naja, vielleicht alle 2) und ein Camaro ist nicht häufiger als ein Golf GTI in Deutschland.

Ich würde zum Mustang greifen, eine geile Kiste mit dem neuen 5l V8. Auch wenn ich hier fast nur Mustang mit V6 sehe. :cry:

vg, Johannes

Ähnliche Themen